Aeonium

Aeonium ist eine rosettenbildende Gattung aus der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae), deren ca. 40 Arten hauptsächlich auf den kanarischen Inseln heimisch sind. Bei einigen Arten sitzen die Rosetten auf langen, holzigen Stämmen, andere Arten besitzen so kurze Stämme, dass sie stammlos wirken. Auch gibt es Unterschiede in der Anzahl der Stämme. Manche Arten wachsen mit nur einem Stamm, andere besitzen mehrere.
Die Blütenzeit ist ungefähr von April bis August. Aus der Rosettenmitte bildet sich eine bis zu 30cm lange Rispe, an der die kleinen goldgelben Blüten sitzen.

... mehr...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Als Standort sollte ein heller, sonniger Platz, wie beispielsweise ein Südfenster gewählt werden.

Als Substrat bietet sich eine Mischung aus Kakteen- und Sukkulentenerde und mineralischen Teilen an.

Zwischen den Wassergaben sollte das Substrat abtrocknen, überschüssiges Wasser sollte gut ablaufen können.

Es kann ca. alle zwei bis drei Wochen gedüngt werden.

Im Sommer kann man die Sukkulente ins Freie stellen, nachdem man sie schrittweise an die direkte Sonne gewöhnt hat. Sollte sie aber bei Temperaturen unter 10°C wieder ins Haus holen.
Während der Ruhezeit im Winter sollte die Temperatur bei ca. 15°C liegen, das Gießen weitestgehend eingestellt und auf das Düngen komplett verzichtet werden.

Aeonium ist grundsätzlich ungiftig, eine Garantie für die Verträglichkeit mit Tieren kann jedoch nicht übernommen werden.