Menu
Echeveria / Pflanzenportrait

Echeveria ‚Afterglow‘

Unsere Sukkulente des Monats ist die Echeveria ‚Afterglow‘. Sie besticht durch ihre schönen großen Blätter, die eine besondere lila-bläuliche Farbe haben. Ihre Farbe und ihre orangefarbenen Blüten, macht sie sehr beliebt bei Sukkulenten Sammler*innen.

Aussehen und Blüte

Die Echeveria ‚Afterglow‘ ist eine rosettenförmige Sukkulente mit blau-lilafarbenen Blättern, deren Ränder pink umrandet sind. Ihre Farben werden besonders kräftig, wenn die Blätter genügend Sonnenlicht abbekommen. Die Rosette ist recht groß und kann einen Durchmesser von bis zu 40 cm erreichen. Die Blüte der Echeveria ist orangefarben, und wächst im Sommer an einem langen Blütenstiel, der bis zu 30 cm lang werden kann.

Herkunft

Echeveria ‚Afterglow‘ ist ein Hybrid, also eine Kreuzung zwischen Echeveria cante und Echeveria shaviana und wurde vom Fotografen und Züchter Don Worth hybridisiert. Er verwendete als Mutter die Blüte der Echeveria cante, die auch White Cloud Echeveria genannt wird und als Vater die Pollen der Echeveria shaviana, die auch Mexican Hen genannt wird. Die beiden Elternpflanzen stammen beide aus den bergigen Regionen Mexikos.

Schwierigkeitsgrad: 2/5

Die Echeveria ‚Afterglow‘ ist eine typische Sukkulente und deswegen einfach zu pflegen. Am wichtigsten ist, dass du beachtest kein Wasser in der Rosette stehen zu lassen, da diese ansonsten anfangen kann zu faulen. Ansonsten zeigt sie ihren Wasserbedarf gut über ihre, für eine Echeveria, relativ dünnen Blätter. Sobald die untersten anfangen zu schlapp zu werden benötigt sie einen Schluck Wasser.

Bewässerung

Die Echeveria solltest du, wie die meisten Sukkulenten auch, lieber zu wenig als zu viel gießen. Gieße die Sukkulente nur dann, wenn das Substrat vollständig getrocknet ist und achte darauf, dass sowohl im Topf als auch in der Rosette keine Staunässe entsteht. Pflanze sie am besten in einen Übertopf mit einem Loch am Boden, damit das überschüssige Wasser dadurch ablaufen kann.

Substrat

Auch das Substrat sollte darauf ausgelegt sein, dass das Gießwasser gut ablaufen kann. Das Substrat sollte durchlässig und locker sein. Verwende also Kakteen- und Sukkulentenerde oder mische Erde mit etwas Sand. Das sorgt dafür, dass der Boden nicht zu fest wird.

Standort

Die Sukkulente benötigt viel Licht und einen warmen Standort, um richtig wachsen zu können. Sie kann im Sommer draußen stehen, sollte dort aber an einem sonnigen und vor allem regengeschützten Platz gepflanzt werden. Wenn du sie auch im Sommer lieber innen haben möchtest, platziere sie am besten direkt an einem Fenster, das gegen Süden zeigt, damit sie auch dort genügend Sonne abbekommt.

Überwinterung

Im Winter solltest du Deine Echeveria ‚Afterglow‘ nach innen bringen. Sie verträgt keine sehr kalten Temperaturen und vor allem keinen Frost. Im Winter ist ein trockener Standort mit 5°C bis 15°C und viel Licht am besten. In dieser Zeit ist die Pflanze in der Ruhephase und muss nur noch sehr wenig gegossen werden.

Düngen

In den Sommermonaten, wenn die Sukkulente in ihrer Wachstumsphase ist, kannst du sie alle vier Wochen mit Kakteen- und Sukkulentendünger versorgen. Wenn es kälter wird, benötigt sie keinen Dünger mehr, da sie dann in die Ruhephase geht und aufhört zu wachsen.

Schädlinge

Echeveria ‚Afterglow‘ kann gelegentlich von Woll- oder Schmierläusen befallen werden. Das sind sehr kleine meist weiße Tiere, die den Pflanzensaft aus den Blättern saugen und dann einen klebrigen Honigtau wieder ausscheiden. Sie sind meistens an ihren hellen Fäden erkennbar, die aussehen wie Watte. Die Blätter einer befallenen Pflanze verfärben sich meist gelblich und rollen sich ein, da sie Flüssigkeit verlieren. Auch wachsen die Blätter durch Schädlinge unförmig.

Um den Läusen vorzubeugen, solltest du die toten Blätter deiner Sukkulente regelmäßig entfernen, da diese Krankheiten und Schädlinge anziehen können. Wenn die Pflanze befallen wurde, ist es wichtig sie von deinen anderen Pflanzen fernzuhalten, um sie zu schützen.

Vermehrung

Echeveria ‚Afterglow‘ kann sehr einfach vermehrt werden, weil sie kleine Tochterpflanze an ihrem Stamm bildet. Diese kannst du mit einem scharfen, sauberen Messer abtrennen. Dann solltest du sie ein bis zwei Tage trocknen lassen, um Schimmel vorzubeugen und sie dann in Substrat einpflanzen.

Eine weitere Möglichkeit, die etwas länger dauert, aber auch einfach umzusetzen ist, ist die Vermehrung durch Blattstecklinge. Dafür kannst du ein gesundes Blatt durch vorsichtige Bewegungen zu beiden Seiten abtrennen. Achte darauf, dass du das ganze Blatt erwischt und nicht nur einen Teil des Blattes, da die Vermehrung sonst nicht funktioniert. Das Blatt solltest du ebenfalls trocknen lassen und dann auf etwas Substrat legen. Auch mit Blättern des Blütenstiels funktioniert die Vermehrung.

"Echeveria 'Afterglow'" kaufen

Entdecke hier die besondere "Echeveria 'Afterglow'". 

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.