Menu
Echeveria / Pflanzenportrait

Echeveria ‚Galaxy Mars‘

Passend zur vorweihnachtlichen Zeit unsere Sukkulente des Monats Dezember: Echeveria ‚Galaxy Mars‘. Sie kleidet sich in den charakteristischen Farben des Advents: rot und grün. Wie man kleine Sukkulententöpfe mit Wolle für den winterlich zurechtmacht zeigen wir euch in diesem Blogpost

Galaxy

Echeveria ‚Galaxy Mars‘ ist teil der 2000 gezüchteten Galaxy Hybrid- Reihe von B. Goody (Southfield Nursery, Vereinigtes Königreich). Auch teil der Galaxie: Echeveria ‚Galaxy Pluto‘ und Echeveria ‚Galaxy Saturn‘. Wobei sie die ist, die mich persönlich am Meisten überzeugt (dicht gefolgt von Pluto <3 ). Anders ausgedrückt: ich kann sie euch nur wärmstens ans Herz legen.

Echeveria ‚Galaxy Mars‘ weist eine deutliche Ähnlichkeit zu der beliebten Echeverie: Echeveria agavoides ‚Romeo‘ synonym Echeveria agavoides ‚Taurus‘ auf.

Pflegeleichte Echeveria 'Galaxy Mars'

Unter den Echeverien ist sie eine der unkompliziertesten und durch ihre Farbe sehr beliebte Sukkulente. Sie besitzt sehr dicke fleischige dreieckige Blätter. Ohne Bereifung kann man sie anfassen und auch die Blätter von unschönen Kalkflecken erlösen. Dafür am Besten Blattglanz benutzen.

Echeveria ‚Galaxy Mars‘ besitzt auch die wunderbare für Echeverien typische Rosettenform. Zum Zentrum hin sind die Blätter grün, die Spitzen in einem leuchtenden Rot das sich verstärkt, wenn die Pflanze länger trocken steht. Wird sie zu viel gegossen oder ist der Standort zu dunkel nehmen die Blätter eine immer grünere Farbe an. Auch könnt ihr an der Festigkeit der Blätter sehen, wie viel Wasser sie gerade in diesen sukkulenten Pflanzenteilen speichert.

Im Grunde genommen kann sie wie ihre Artgenossen bei 5- 12°C überwintert werden. Im Sommer steht sie auch gerne im Freien. Außerdem freut sich alle 2- 3 Wochen über eine Düngergabe. Des Weiteren freut sie sich über frisches durchlässiges Substrat. Es muss nicht rein mineralisch sein, sondern kann gerne eine Mischung aus humoser Erde und mineralischen Bestandteilen sein. Selbst Sand zum Untermischen ist ausreichend.

Knospen bildet diese Schönheit ab Ende Februar. Wir sind schon sehr gespannt auf die Blüten und halten euch auf dem Laufenden!

Baby, baby one more time...

Ferner ist Echeveria ‚Galaxy Mars‘ eine lizensierte Sorte, sie darf deshalb für gewerbliche Zwecke nur von ausgewählten Züchtern vermehrt werden. Und auch wer sie privat kauft: weiterverkauft darf sie leider nicht werden. Aber ihr könnt euch über jedes Kindel freuen!

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.