Menu
Pflanzenportrait

Haworthia ‚Spider White‘ – so pflegst du deine Zimmerpflanze

Unsere Sukkulente des Monats Februar ist ein wunderschöner und gleichzeitig besonders pflegeleichter Vertreter seiner Art: Haworthia ‚Spider White‘. Sie verzaubert mit umwerfender Optik und spannender Haptik gleichermaßen. Im Englischen wird sie auch als „Fairy Washboard“- Haworthia bezeichnet.

Botany

Haworthia limifolia ‚Spider White‘ ist auch bekannt als Haworthia limifolia ‚Miami Wondera‘ oder Haworthia limifolia v. striata ‚Spider White‘.

Sie ist eine Mutation die in der Sammlung eines südafrikanischen Sukkulenten-Sammlers gefunden wurde. Seit 2014 wird sie in größerem Maßstab vermehrt. Allerdings ist sie gleichermaßen langsam wachsend und schwer zu vermehren.

Für das Vermehren der ‚Spider White‘ ist eine Gewebekultur notwendig. Außerdem steht sie unter Sortenschutz (Das Sortenschutzgesetz ist eine spezielle Form des Urheberrechts. Es sichert dem „Urheber“, also dem Züchter einer Pflanzensorte das Recht, die von ihm geschaffene Sorte wirtschaftlich verwerten zu können).

Haworthia with "wow factor"

Dieser Bewohner Süd-West-Afrikas hat ein interessantes Blattmuster. Die dunkelgrünen sukkulenten Blättern sind quergestreift mit feinen, klaren, weißen Linen – die als Relief angelegt sind, d.h. man kann sie fühlen. Zudem wächst sie kreiselförmig und besitzt sie eine wunderschöne Sternform.

Darum wird Haworthia ‚Spider White‘ nicht ohne Grund Spinnen- Haworthie genannt, denn sie hat sich mit einem Blattmuster geschmückt, das an das feine Gespinst eines Spinnennetzes erinnert. Auch die anordnung der Blätter unterstützt diese Assoziation.

Von Januar bis Dezember erscheinen immer wieder röhrenförmige, weiße Blüten, die in attraktiven Ähren über der Blattrosette schweben.

Because we care

Diese wärmeliebende Sukkulente benötigt ganzjährig einen hellen Standort ohne pralle Mittagssonne. Im Sommer gerne im Freien, jedoch langsam an die Sonne gewöhnen auch draußen vor direkter Mittagssonne schützen. Generell ist Haworthia ‚Spider White‘ wie die meisten Haworthia mit festen Blättern sehr unkompliziert und überlebt auch an dunklen Orten.

Im Sommer maximal 1x Mal pro Woche gießen. In der Ruhephase im Winter deutlich weniger. Erst dann erneut giessen, wenn die Erde vollständig ausgetrocknet ist. Bei wenig Licht wird auch die Bewässerung reduziert. Generell kann sie Trockenphasen sehr gut überstehen – auch nach zwei Monaten ohne Wasser ist sie noch eine schöne Sukkulente (wenn auch eventuell mit etwas knusperigen Blattspitzen).

In der Hauptwachstumszeit freut sich Haworthia ‚Spider White‘ über Temperaturen zwischen 15 und 25°C. Auch sollte dann alle 3-4 Wochen gedüngt werden– im Winter nicht düngen.

Überwintert werden kann sie bei Zimmertemperatur. Da es sich um eine genügsame Sukkulente handelt, kommt die Haworthia mit niedriger Luftfeuchtigkeit sehr gut zurecht. Auch eine Umlagerung in ein kühles Winterquartier mit Temperaturen zwischen 10 bis 12°C ist möglich. Temperaturen unter 5°C werden nicht vertragen.

"Haworthia 'Spider White'" kaufen

Entdecke hier die besondere "Haworthia 'Spider White'".

No Comments

    Leave a Reply

    Skip to content