DIY & Projekte,  Umtopfen,  Zeitlos

Sukkulenten arrangieren – darauf solltest du achten!

Oft bekommen wir die Frage, welche Sukkulenten man zusammen arrangieren kann, gerade auch um kreative und dekorative Bepflanzungen im Wohnbereich umzusetzen. Oder wir sehen Zusammenstellungen in Gartencentern und es graust uns, da die Kombinationen zum Scheitern verurteilt sind. Wir möchten euch ein paar Grundlagen aufzeigen worauf man achten sollte wenn man Sukkulenten arrangieren möchte, damit ihr noch lange Freude an euren Zusammenstellungen habt.

Do's

  • Schaut, dass die Sukkulenten die gleiche Blattstärke haben – und somit auch eine annähernd gleiche Menge an Wasser speichern können/ das Gleiche Gießintervall besitzen.
  • Überlegt euch zuerst, was für einen Standort ihr für eurer Arrangement habt bevor ihr Pflanzen kauft. Sie sollten Gleiche Ansprüche an Helligkeit und Sonnenstunden besitzen.
  • Auch die Wachstumsphasen der Sukkulenten beachten.

Don't

  • Lithops passen nur zu anderen Lithops – sonst zu nichts (Ruhephase von Januar bis März).
  • Pflanzt niemals winterharte Sukkulenten zu nicht winterharten Sukkulenten. Spätestens im Winter gehen die winterharten im Innenraum traurig zugrunde/ oder umgekehrt.

Worauf man noch achten sollte

  • Das Substrat: Generell empfehlen wir ja eine Mischung 50:50 Sukkulentensubstrat und Kakteenerde. Bei Schalen/ Gefäßen mit Wasserabzug am Boden ist das auch gut. Besitzt das neue Zuhause der Sukkulenten allerdings keine Möglichkeit, dass Wasser ablaufen kann muss unbedingt auf eine Dränageschicht am Boden geachtet werden (Blähton oder ähnliches). Gepflanzt werden kann dann in reines Sukkulentensubstrat.
    In reinem Sukkulentensubstrat wachsen Sukkulenten weniger schnell als in einer Mischung. In diesem Fall öfter Dünger verwenden, da die mineralische Mischung keine Nährstoffe enthält.
  • Platzbedarf: Sukkulenten können sowohl mit wenig Substrat als auch mit wenig Nährstoffen auskommen. Einige wachsen strickt nach oben, andere verzweigen sich buschig zu allen Seiten, oder bilden sehr viele Kindel, einige hängen oder benötigen eine Rankhilfe.
    Schaue auf die Bedürfnisse der Pflanzen und frage dich wie lange sie in genau diesem Arrangement wachsen sollen. Ist es ein Geschenk das nächste Woche optimal aussehen soll?
    Generell gilt: Sowohl zu viel Platz lassen kann schaden, sie sollten allerdings auch nicht zu dicht gepflanzt werden. Dann nehmen sie sich gegenseitig das Licht und wachsen unschön aneinander hoch oder verdrängen einander.
  • Habt Spaß: Für mich der wichtigste Punkt beim Sukkulenten arrangieren, habt Spaß daran und erfreut euch am Ergebnis – im Schlechtesten Fall lernt ihr daraus – im Besten habt ihr sehr lange Freude an eurem Arrangement.

Beispiele für meine Lieblings-Kombinationen

Weitere Dekorationsmöglichkeiten

Wer nicht unbedingt Schalen bepflanzen möchte kann auch mit Stecklingen (temporär) oder Tillandsien schöne Arrangements erschaffen.

2 Comments

  • Iris Marquardt

    Hallo,
    habe vor einiger Zeit von ihnen eine Echeveria Black Prince bekommen.
    Sie sah gut aus und ich war begeistert. Heute habe ich die Pflanze in die Hand genommen weil ich sie gießen wollte und da ist es passiert. Sie verlor die hälfte ihrer Blätter. Diese sehen aber weder trocken noch matschig aus. Eigentlich richtig gut. Was habe ich falsch gemacht ?
    Würde mich über eine Nachricht von Ihnen sehr freuen!
    Mit freundlichen Grüßen,
    I.Marquardt

    • Maria

      Hallo Frau Marquardt, leider kann man so etwas nicht pauschal sagen. Könnten Sie uns bitte ein Bild davon senden? Und wie sahen die Bruchstellen der Blätter und der Stamm aus? War nach dem Versand noch alles in Ordnung oder war es direkt danach?
      Blätter können sowohl nach längerer trockenphase bei Berührung abfallen – wohl ein Impuls sich darüber zu vermehren oder die Verdunstungsfläche zu verringern. Als auch wenn sie Feuchte-Stress hatten – dann ist der Stamm meistens unter den abgefallenen Blättern schwarz und die Bruchstellen der „Blattstecklinge“ ebenso.
      Liebe Grüße, Maria.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.