Herkunft

Die Gattung Othonna gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die circa 120 Arten sind in Südafrika und Namibia beheimatet. Othonna ist eng verwandt mit der Gattung Senecio und kann vor allem durch die Blüten unterschieden werden.

Aussehen

Die Arten haben ein sehr diverses Aussehen. Es gibt Buschformen sowie Caudexbildende Arten. Manche Arten haben stark sukkulente Blätter, die Blätter anderer Arten sind nur sehr leicht sukkulent. Die Blüten sind meist gelb, manchmal auch lila oder weiß. Manche Arten sind ganzjährige Blüher, haben also keine bestimmte Blütezeit, andere blühen nur im Sommer.

Pflege

Standort: Für diese Gattung eignet sich ein sonniger, heller Standort. Sie kommen aber auch gut mit halbschattigen und schattigen Plätzen aus.
Substrat: Das Substrat sollte locker und durchlässig sein, da ansonsten das überschüssige Wasser nicht ablaufen kann. Es bietet sich eine Mischung aus Kakteen- und Sukkulentenerde mit mineralischen Teilen an.
Bewässerung: Diese Sukkulente sollte, wie die meisten Sukkulenten nicht zu viel gegossen werden. Als Regel gilt: Immer nur dann gießen, wenn das Substrat getrocknet ist. Staunässe mögen Sukkulenten gar nicht, deswegen sollte Wasser entweder durch das Drainageloch im Topf ablaufen können oder nach einigen Minuten ausgeleert werden.
Dünger: Gedüngt werden kann während der Wachstumsphase einmal im Monat. Am besten geeignet ist Kakteen- und Sukkulentendünger. In der Ruhephase benötigen Sukkulenten keinen Dünger.
Sommer/Winter: Den Sommer kann die Sukkulente im Freien verbringen, nachdem sie langsam an die Sonne gewöhnt wurde. Zu schnell, zu viel Sonne kann zu Sonnenbrand führen, was man an braunen Flecken auf den Blättern erkennen kann. Wenn die Temperaturen unter 5°C fallen, sollten Othonna Pflanzen wieder nach innen gebracht werden. Im Winter ist ein kühlerer Platz mit circa 10°C bis 15°C ideal. In dieser Zeit wird nicht gedüngt und nur selten gegossen.

Beliebte Arten

Othonna capensis `Ruby Necklace´: Diese Sukkulente wird auch `String of Rubys´ genannt. Sie hat hängende, violette Triebe mit grünen, bohnenartigen Blättern. Sie eignet sich perfekt als Ampelpflanze und bildet ganzjährig gelbe Blüten aus.

Hinweise: Othonna ist grundsätzlich ungiftig, wir können aber keine Garantie für die Verträglichkeit mit Tieren übernehmen.