Herkunft

Die Gattung Dudleya gehört zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) und ist nach dem amerikanischen Botaniker William Russel Dudley benannt. Sie kommen ursprünglich in Oregon, Nevada, Arizona, Kalifornien und in Mexiko vor.

Aussehen

Dudleya sind rosettenförmige Sukkulenten und einige Arten ähneln den Echeverien. Manche Arten haben mit einer wachsartigen Schicht überzogene Blätter. Die Blütentriebe sind 5 cm bis 40 cm lang und besteht aus 3 bis 20 Blüten. Die Blüten sind als Wickel angeordnet, glockenförmig und gelb, orange oder weiß.

Pflege

Standort: Dudleya mag einen hellen, sonnigen Standort. Sie sollte am besten an einem Südfenster platziert werden.
Substrat: Das Substrat sollte immer locker und durchlässig sein, damit das überschüssige Wasser ablaufen kann. Dadurch wird verhindert, dass Staunässe entsteht, also dass das Wasser im Topf stehen bleibt. Nutze am besten Kakteen- und Sukkulentenerde mit mineralischen Teilen.
Bewässerung: Sie braucht nur wenig Wasser und sollte wie die meisten Sukkulenten lieber zu wenig als zu viel sowie nur dann gegossen werden, wenn das Substrat vollständig abgetrocknet ist. Wichtig ist auch darauf zu achten, nicht in die Rosette oder auf die Blätter zu gießen. Diese können ansonsten schnell anfangen zu schimmeln, deswegen empfiehlt es sich von unten zu bewässern.
Dünger: Düngen kann man alle vier Wochen, allerdings nur in der Wachstumsphase. In der Ruhephase braucht Dudleya keinen Dünger. Verwende am besten Dünger speziell für Kakteen und Sukkulenten.
Sommer/Winter: Im Sommer kann man die Sukkulente ins Freie stellen, nachdem man sie schrittweise an die direkte Sonne gewöhnt hat. Man sollte sie bei Temperaturen unter 10°C wieder ins Haus holen. Während der Ruhezeit im Winter sollte die Temperatur bei circa 15°C liegen, das Gießen weitestgehend eingestellt und auf das Düngen komplett verzichtet werden.

Beliebte Arten

Dudleya brittonii: Diese Art ist eine rosettenförmige Sukkulente. Sie wird im Englischen auch „Giant Chalk Dudleya“ genannt aufgrund ihrer Blätter, die mit einer weißlichen kreideähnlichen Schicht überzogen sind. Diese Schicht schützt die Pflanze vor Verdunstung und Sonne. Sie kann sehr einfach abgerieben werden, bildet sich dann aber wieder nach. Ihre Blüten sind hellgelb.

Hinweis: Dudleya ist grundsätzlich nicht giftig, es kann jedoch keine Garantie für die Verträglichkeit mit Tieren übernommen werden.



Items 1 - 3 of 3