Graptoveria kaufen

Herkunft

Graptoveria ist keine natürlich vorkommende Gattung. Alle Sukkulenten, die zu dieser Gattung zählen sind Hybride und durch Kreuzungen der Gattungen Graptopetalum und Echeveria entstanden. Echeveria und Graptopetalum gehören beide zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae). Ursprünglich beheimatet sind die Graptopetalum in Mexiko und Arizona und die Echeveria in Mexiko, Peru und Texas.

Aussehen

Die Sukkulenten sind, wie ihre Elternpflanzen auch, rosettenförmig. Die Farben der Blätter sind sehr variabel. Es gibt sie in verschiedenen Grüntönen, Grautönen und Rosatönen. Die Blüten sind häufig gelb und wachsen an Blütenständen, die aus der Rosette herausragen.

Pflege

Standort: Graptoveria eignen sich für einen hellen, sonnigen Standort. Sie vertragen auch direktes Sonnenlicht sehr gut. Ein guter Platz ist zum Beispiel an einem Südfenster.
Substrat: Als Substrat bietet sich eine Mischung aus Kakteen- und Sukkulentenerde und mineralischen Teilen an. Das Substrat sollte locker sein und durchlässig, damit überschüssiges Wasser durch das Loch im Boden des Topfes ablaufen kann.
Bewässerung: Diese Gattung benötigt eher wenig Wasser. Als Regel gilt, nur dann gießen, wenn das Substrat abgetrocknet ist. Durch einen guten Wasserablauf vermeidet man so Staunässe. Das vertragen Sukkulenten im Allgemeinen sehr schlecht, da die Wurzeln anfangen können zu faulen.
Dünger: Düngen kann man während der Wachstumsphase ungefähr einmal im Monat mit Kakteen- und Sukkulentendünger. In der Ruhephase benötigen Sukkulenten keinen Dünger mehr.
Sommer/Winter: Im Sommer kann man die Sukkulente ins Freie stellen, nachdem man sie schrittweise an die direkte Sonne gewöhnt hat. Man sollte sie bei Temperaturen unter 5°C wieder ins Haus holen. Im Winter sollte die Temperatur bei circa 10°C liegen. Gedüngt wird zu dieser Zeit nicht mehr und das Gießen wird reduziert.

Beliebte Arten

x Graptoveria `Topsy Debbi´:Sie ist im Englischen, aufgrund ihrer löffelartigen Blätter, auch bekannt als x Graptoveria `Lilac Spoons´. Die Blätter haben eine lila-graue Farbe und sind in Form einer stammlosen Rosette angeordnet.
x Graptoveria opalina: Diese Sukkulente hat dicke, nach oben stehende Blätter, die rosettenförmig angeordnet sind. Sie haben eine bläulich-grüne Farbe und werden leicht rosa am Ende der Blätter. Die Rosette kann einen Durchmesser von 15 cm erreichen.

Hinweis: Graptoveria, sind soweit es bekannt ist, ungiftig, es kann jedoch keine Garantie für die Verträglichkeit mit Tieren übernommen werden.



Artikel 1 - 10 von 10