Adromischus

Herkunft

Die Pflanzengattung Adromischus, wird auch Kurzstiel genannt und gehört der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) an. Die circa 40 dazugehörigen Arten sind in Südafrika und Namibia heimisch. Der Gattungsname kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „dicker Stiel“.

Aussehen

Adromischus ist besonders beliebt wegen ihrer schönen Blätter, die dick und gefleckt sind. Es handelt sich um eine krautige Pflanze, deren Stammbasis oft verdickt ist. Die Stämme sind meist knorrig und bei manchen Arten mit Luftwurzeln bedeckt. Die Blüten sind weißlich bis rosa und sitzen an langen Blütenstielen.

Pflege

Standort: Als Standort sollte man einen sonnigen bis halbschattigen Platz wählen. Sie sind anfällig für Sonnenbrand, müssen bei einem Standortwechsel also immer langsam an die Sonne gewöhnt werden.
Substrat: Als Substrat bietet sich eine Mischung aus Kakteen- und Sukkulentenerde und mineralischen Teilen an. Das Substrat sollte locker und durchlässig sein, damit das überschüssige Wasser gut ablaufen kann.
Bewässerung: Adromischus muss nicht oft gegossen werden und vor allem nur dann, wenn das Substrat vollständig getrocknet ist. Zu viel Wasser führt zu Staunässe, was Sukkulenten im Allgemeinen nicht gut vertragen.
Dünger: Gedüngt werden kann circa alle vier Wochen mit Kakteen- und Sukkulentendünger. Düngen ist jedoch nur in der Wachstumsphase nötig, also in den wärmeren Monaten von April bis September.
Sommer/Winter: Im Sommer kann man die Sukkulente ins Freie stellen, nachdem man sie schrittweise an die direkte Sonne gewöhnt hat, sollte sie aber bei Temperaturen unter 10°C wieder ins Haus holen. Überwintern sollte man Adromischus an einem hellen Ort, bei circa 10°C bis 15°C. Es wird nicht mehr gedüngt und auch das Gießen wird auf ein Minimum reduziert. Je kühler die Pflanze steht, desto weniger muss gegossen werden.

Beliebte Arten

Adromischus cooperi: Diese Sukkulente ist auch unter ihrem deutschen Namen Kiebitzei-Kurzstiel bekannt. Sie hat die Wuchsform einer Staude mit dunkelgrünen Blättern und roten Blüten, die zwischen Juni und August wachsen.
Adromischus `Aubergine´: Diese Sukkulente ist ein Hybrid und hat eine besondere Blattform. Sie ist grün und rötlich und bildet dunkellilafarbene, röhrenförmige Blüten.

Hinweis: Adromischus ist grundsätzlich ungiftig, eine Garantie für die Verträglichkeit mit Tieren kann jedoch nicht übernommen werden.



Artikel 1 - 8 von 8