Sansevieria

Sansevieria gehört zur Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae) und ist in subtropischen Gebieten Afrikas, in Madagaskar und Süd-Asien heimisch. Die Blätter sind abgeflacht bis rund.
Am rispen- oder ährenähnlichen Blütenstand bilden sich längliche, röhrenartige Blüten, die meist weiß sind. Oft sind sie nur eine einzige Nacht lang geöffnet.

... mehr...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5

Man sollte einen hellen und warmen Standort wählen.

Als Substrat bietet sich eine Mischung aus Kakteen- und Sukkulentenerde und mineralischen Teilen an.

Wie alle Sukkulenten sollte auch bei Sansevierie Staunässe vermieden werden. Deshalb sollte man das Substrat vor jedem neuen Gießen antrocknen lassen, überschüssiges Wasser sollte gut ablaufen können.

Düngen kann man ungefähr ein Mal im Monat, also ca. alle vier Wochen.

Im Sommer kann man die Sukkulente ins Freie stellen, nachdem man sie schrittweise an die direkte Sonne gewöhnt hat. Sollte sie aber bei Temperaturen unter 15°C wieder ins Haus holen.
Im Winter sollte die Temperatur bei ca. 15°C liegen. Gedüngt wird nicht mehr, das Gießen wird reduziert.

Da Sansevieria für einige Tiere giftig ist kann keine Garantie für die Verträglichkeit mit Tieren übernommen werden.