Sinocrassula kaufen

Herkunft

Die Gattung Sinocrassula gehört zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) und wird umgangssprachlich auch Chinadickblatt genannt. Auch ihr botanischer Name, der aus dem Lateinischen kommt bedeutet so viel wie „chinesisches Dickblatt“. Wie der Name schon sagt, stammen die Arten aus Asien.

Aussehen

Sinocrassula sind meist krautige Pflanzen und die fleischigen, spitz zulaufenden Blätter sind meist rosettenförmig angeordnet. Die Rosette kann einen Durchmesser von bis zu 10 cm erreichen und besteht aus 10 bis 70 Blättern. Der Blütenstand wird circa 4 cm bis 30 cm lang und die Blüten sind weiß, grünlich oder rosa. Bei manchen Arten sind sie auch rot, orange oder braun gefleckt.

Pflege

Standort: Sinocrassulas mögen einen hellen, sonnigen Standort. Sie vertragen auch direkte Sonnenstrahlen, sind also an einem Südfenster gut aufgehoben.
Substrat: Das Substrat sollte locker und durchlässig sein, damit überschüssiges Wasser gut durch das Substrat ablaufen kann. Gut geeignet ist Kakteen- und Sukkulentenerde mit mineralischen Teilen.
Bewässerung: Generell verträgt diese Sukkulente zu wenig Wasser besser als zu viel Wasser. Zwischen den Wassergaben sollte das Substrat also unbedingt abtrocknen und das Wasser sollte ablaufen können. Das ist wichtig, um Staunässe zu vermeiden. Staunässe kann zu Wurzelfäulnis führen, wird von Sukkulenten also sehr schlecht vertragen.
Dünger: Während der Wachstumsphase kann Sinocrassula einmal im Monat mit Kakteen- und Sukkulentendünger versorgt werden. In der Ruhephase benötigen Sukkulenten keinen Dünger.
Sommer/Winter: Den Sommer kann eine Sinocrassula draußen verbringen, nachdem sie langsam an das starke Sonnenlicht gewöhnt wurde. Wenn sie zu schnell zu viel Sonne abbekommt, kann dies zu Sonnenbrand auf den Blättern führen. Im Winter sollte sie wieder nach innen gebracht werden, an einen Platz mit circa 10 °C. In dieser Zeit ist die Pflanze in einer Ruhephase und muss nicht mehr gedüngt und nur selten gegossen werden.

Beliebte Arten

Sinocrassula yunnanensis: Die länglichen dickfleischigen Blätter dieser Art sind hellgrün verfärben sich später aber und werden dann schwarzgrün. Die Sukkulente ist rosettenbildend und produziert viele Tochterrosetten, die zu einem dichten Polster werden können. Die Blüten bilden sich im Spätsommer oder Herbst und sind weiß mit rötlichen Sprenkeln. Einen Blogartikel mit mehr Informaitonen über diese Sukkulente findest du hier.

Hinweis: Sinnocrassula kann giftig sein, eine Garantie für die Verträglichkeit mit Tieren können wir also nicht übernehmen.



Artikel 1 - 1 von 1