Pachyphytum

Die mit ca. 15 Arten in Mexiko heimischen Sukkulenten gehören zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae). Sie wachsen in Rosetten mit dicken und fleischigen Blättern.
An der Spitze der Triebe entsteht eine Traube mit den lachsfarbenen Blüten.

... mehr...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 8 von 8

Als Standort mögen Pachyphytum einen sonnigen bis vollsonnigen Standort.

Als Substrat bietet sich eine Mischung aus Kakteen- und Sukkulentenerde und mineralischen Teilen an.

Gießen sollte man mäßig, vor dem nächsten Gießen sollte man die oberste Schicht des Substrats antrocknen lassen, überschüssiges Wasser sollte gut ablaufen können. Zu starkes Gießen führt zu einem unnatürlichen Wuchs und Fäulnis. Kurze Trockenphasen fördern die typische Wuchsform und eine kräftige Blattfärbung.

Da zu starkes Düngen zu einem unnatürlichen Wuchs führt reicht es, Pachyphytum ein bis zwei Mal im Jahr zu düngen.

Im Sommer kann man die Sukkulente ins Freie stellen, nachdem man sie schrittweise an die direkte Sonne gewöhnt hat. Sollte sie aber bei Temperaturen unter 15°C wieder ins Haus holen.
Im Winter sollte die Temperatur bei ca. 15°C liegen. Gedüngt wird nicht, das Gießen wird reduziert.