Crassula

Crassula, die aus Südafrika stammen zählen zu der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) und umfasst ca. 300 sukkulente Arten. Es handelt sich um mehrjährige und immergrüne Sträucher. Manche Crassula wachsen niedrig und flach, andere in hohen Sträuchern.
Die Blütenstände sind rispig und verzweigt.

... mehr...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 25 von 25

Crassula bevorzugen einen hellen, sonnigen Platz.

Als Substrat bietet sich eine Mischung aus Kakteen- und Sukkulentenerde und mineralischen Teilen an.

Zwischen zwei Wassergaben sollte das Substrat abgetrocknet sein, um Staunässe zu verhindern. Überschüssiges Wasser sollte gut ablaufen können.

Düngen kann man Crassula ungefähr ein Mal im Monat, also ca. alle vier Wochen.

Im Sommer kann man die Sukkulente ins Freie stellen, nachdem man sie schrittweise an die direkte Sonne gewöhnt hat. Man sollte sie bei Temperaturen unter 10°C wieder ins Haus holen.
Während der Ruhezeit im Winter sollte die Temperatur bei ca. 15°C liegen, das Gießen weitestgehend eingestellt und auf das Düngen komplett verzichtet werden.

Crassula ist grundsätzlich nicht giftig, es kann jedoch keine Garantie für die Verträglichkeit mit Tieren übernommen werden.